Über 10000 kostenlose SMS-Sprüche, Srpüche, Zitate, Aphorismen, Weisheiten, Bauernregeln und Wetterregeln für Handy, SMS oder eMail.
Sprüche und Zitate Kostenlose Grußkarten Impressum & Datenschutz

Anzeige
 
Spruch des Tages

Zufallsspruch
Lieblingsspruch


Sprüche und Zitate nach Themen:

  A     B     C     D  
  E     F     G     H  
  I     J     K     L  
  M     N     O     P  
  Q     R     S     T  
  U     V     W     XYZ  

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken II

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken III

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken IV


Anzeige




  Bei den Sprüchen wurde nach bestem Wissen darauf geachtet, dass keine Urheber- und sonstige Rechte verletzt werden. Trifft dies auf einen Spruch nicht zu, schreiben Sie bitte an juergen [at] jumk [dot] de, er wird dann sofort entfernt.

Kostenlose SMS Sprüche und Zitate: Ehe

• Die Ehen werden im Himmel geschlossen, darum erfordert dieser Stand eine so überirdische Geduld.
(Johann Nepumuk Nestroy)

• Ehen werden im Himmel geschlossen, aber dass sie gut geraten, darauf wird dort nicht gesehen.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

• Soweit die Erde Himmel sein kann, ist sie es in einer glücklichen Ehe.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

• Die Ehe, mein Kind, ist unser Fegefeuer. Die Liebe ist das Paradies.
(Honoré de Balzac)

• Die Ehe ist und bleibt die wichtigste Entdeckungsreise, die der Mensch unternehmen kann.
(Søren Kierkegaard)

• Die Ehe kommt nach der Liebe, wie der Rauch nach der Flamme.
(Nicolas-Sébastien de Chamfort)

• Ach wie schön, wenn so zwei Menschen walten, miteinander leben und veralten. Jugend, unverloren, wird umschweben die Genossen, die zusammen leben.
(Jean Paul)

• Wie mag manche Ehe nach überstandenem Sturme glücklicher und segensreicher geworden sein, als sie vorher war!
(unbekannt)

• Wer keine Schwiegermutter und keine Schwägerin hat, ist gut verheiratet.
(unbekannt)

• Die Liebe, die Liebe, welch lieblicher Dunst! Doch in der Ehe - da steckt die Kunst.
(Theodor Storm)

• Die Liebe in der Ehe ist ein Hirngespinst.
(Honoré de Balzac)

• Landleute heiraten nach Land, Edelleute nach Stand, Hofleute nach Welt, Kaufleute nach Geld.
(unbekannt)

• Nur dein liebendes Weib weiß, ob dir kalt oder warm ist.
(Chinesisches Sprichwort)

• Überhaupt ist in der Welt nichts so schwierig wie das Heiraten.
(Friedrich Schleiermacher)

• Was man eine glückliche Ehe nennt, verhält sich zur Liebe wie ein korrektes Gedicht zu improvisiertem Gesang.
(Friedrich von Schlegel)

• Das Glück des verheirateten Mannes sind die Frauen, die er nicht geheiratet hat.
(Oscar Wilde)

• Die Disharmonie in der Ehe, aus welchem Grund sie auch entstanden sei, führt zu furchtbarem Unglück.
(Honoré de Balzac)

• Wie schnell vergeht doch Jahr für Jahr, nun seid Ihr schon ein Silberpaar. Man gratuliert und wünscht Euch beiden noch lange solche schönen Zeiten.
(unbekannt)

• Heiraten heißt, seine Rechte halbieren und seine Pflichten verdoppeln.
(Arthur Schopenhauer)

• Mag nur der Haushalt groß oder klein sein, mindestens eins von dem Paar muss gesunden Menschenverstand besitzen.
(unbekannt)

• Willst du heiraten, so besinn dich fein sonst bekömmst du Essig statt des Wein!
(Abraham a Sancta Clara)

• Die Frische der Jugend ist die wahre Grundlage der Ehe.
(Karl Wilhelm Freiherr von Humboldt)

• Zu einer glücklichen Ehe gehören meistens mehr als zwei Personen.
(Oscar Wilde)

• In der Ehe pflegt gewöhnlich immer einer der Dumme zu sein. Nur wenn zwei Dumme heiraten: das kann mitunter gut gehen.
(Kurt Tucholsky)

• Nach der Hochzeit ist man ein Jahr lang froh, nach dem Begräbnis zwei Jahre lang traurig.
(Finnisches Sprichwort)

• In welcher Ehe gäbe es kein Aber?
(Honoré de Balzac)

• Wenn man verheiratet ist, ist es aus und vorbei mit dem Eigenwillen.
(Berthold Auerbach)

• Man liebt sich in der Dämmerung, heiratet bei Kerzenschein, aber zusammen leben muss man bei Tageslicht.
(Spanisches Sprichwort)

• Wir wissen hier alle, daß die Ehe eine mangelhafte, durch Liebe bestenfalls gelinderte Einrichtung ist.
(Honoré de Balzac)

• Die Fremden hören in der Ehe wohl den Sturm, aber nicht die Windstille oder den Zephyr.
(Jean Paul)

• Ehe - ein bewaffnetes Bündnis gegen die Außenwelt.
(Gilbert Keith Chesterton)

• Nach längerer Gewöhnung an die Ehe werden eines Tages die Frauen wieder Mädchen - nur dass sie nicht mehr auf eine Hochzeit warten.
(Moritz Heimann)

• Die Liebe, wenn sie neu, braust wie ein junger Wein: Je mehr sie alt und klar, je stiller wird sie sein.
(Angelus Silesius (Johannes Scheffler))

• Vieles auf der Welt kommt zusammen, aber selten die richtigen Paare.
(August Strindberg)

• Eheleute, die sich lieben, sagen sich tausend Dinge, ohne zu sprechen.
(Chinesisches Sprichwort)

• Die Hand der Liebe, die meinen Geist mit dem deinen verband, ist stärker als die Hand des Priesters, die meinen Körper dem Willen meines Gatten unterwarf.
(Khalil Gibran)

• Die Liebe gleicht einem Ring und ein Ring hat kein Ende.
(Brasilianisches Sprichwort)

• Die Ehe gibt dem Einzelnen Begrenzung und dadurch dem Ganzen Sicherheit.
(Friedrich Hebbel)

• Mein Herz brach fast bei dem grausamen Gedanken, daß unsere Ehe auf dem kalten, harten Wort Pflicht basiert.
(Lucretia Rudolph Garfield)

• Die kluge Frau wünscht sich immer ein bißchen mehr als ihr Mann ihr bieten kann, aber niemals so viel, dass er entmutigt wird.
(unbekannt)

• Die gute Ehe ist ein ewiger Brautstand.
(Theodor Körner)

• Ist Geld die Braut, so wird die Ehe selten gut.
(unbekannt)

• Ein Mann ohne Frau ist ledig. Ein Mann mit Frau erledigt.
(unbekannt)

• Männer heiraten, weil sie müde, Frauen, weil sie neugierig sind und beide werden enttäuscht.
(Oscar Wilde)

• Grüne Hochzeit feiern viele, silberne gibt es auch im Land, doch zum fünfzigjährigen Ziele sind die wenigsten im Stand.
(unbekannt)

• Wer keinen Humor hat, sollte eigentlich nicht heiraten.
(Eduard Mörike)

• Das Joch der Ehe ist so schwer, dass man zwei Personen braucht, um es zu tragen - manchmal drei.
(Alexandre Dumas)

• Die Ehe ist ein notwendiges Übel.
(Menandros)

• Voraussetzung für eine gute Ehe ist, die richtige Person zu finden und selbst die richtige Person zu sein.
(unbekannt)

• Der Mann ist lyrisch, die Frau episch, die Ehe dramatisch.
(Novalis)

• Am Abend schimpf nicht mit deiner Frau, sonst musst du alleine schlafen.
(Chinesisches Sprichwort)

• Wer früh heiratet, hat lange Freude daran.
(Französisches Sprichwort)

• Bevor du heiratest, halte beide Augen offen, doch hinterher drücke eines zu.
(Jamaikanisches Sprichwort)

• Liebe macht mehr Vergnügen als die Ehe. Romane sind auch unterhaltender als die Geschichte.
(Nicolas Chamfort)

• Herz an Herz - noch immer so verliebt wie am ersten Tag. Alles Gute zum Hochzeitstag!
(unbekannt)

• Das Geheimnis einer glücklichen Ehe liegt in vier Worten: "Du hast recht Liebling!"
(unbekannt)

• Eine gute Ehe ist die, in der der eine den anderen zum Schutzengel seiner Einsamkeit bestellt.
(Rainer Maria Rilke)

• Liebe, die sich nicht jeden Tag selbst erneuert, wird eine Gewohnheit und dann Sklaverei.
(Arabisches Sprichwort)

• Die Ehe hat viele Leiden, aber die Ehelosigkeit hat keine Freuden.
(Englisches Sprichwort)

• In der Ehe kommt es darauf an, dass die Fehler zueinander passen.
(Charles Joseph de Ligne)

• Die Ehe ist das einzige Abenteuer, das auch dem Feigling offensteht.
(Voltaire)

• Erst die Ehe macht eine große Liebe zum Seitensprung.
(unbekannt)

• Die Ehe ist eine gegenseitige Freiheitsberaubung in beiderseitigem Einvernehmen.
(Oscar Wilde)

• Eine Ehe ist eine Gemeinschaft, bestehend aus einem Herren, einer Herrin und zwei Sklaven, insgesamt zwei Personen.
(Ambrose Gwinnett Bierce)

• Der beste Freund wird wahrscheinlich die beste Gattin bekommen, weil die gute Ehe auf dem Talent zur Freundschaft beruht.
(Friedrich Nietzsche)

• Der erste Monat der Ehe ist der Monat des Honigs und der zweite der Monat des Absinths.
(Voltaire)

• Bitternisse und Süßigkeiten der Ehe werden von den Weisen geheim gehalten.
(Michel Eyquem de Montaigne)

• Du sollst keine Ehe schließen, die gebrochen werden muss.
(Friedrich Schleiermacher)

• Der Plural von Lebensgefahr lautet: Lebensgefährtin.
(unbekannt)

• Freundschaft ist die Ehe der Seelen.
(Voltaire)

• Kurzgefasste Geschichte vieler Ehen: "Einige Jahre ging alles gut."
(unbekannt)

• Man kann anderen Leuten erklären, warum man seinen Mann geheiratet hat, aber sich selbst kann man das nicht erklären.
(George Sand)

• Es gibt Vernunftehen und Unvernunftehen, wobei die letztere in die erstere übergehen kann.
(unbekannt)

• Die Ehe ist eine lange Mahlzeit, die mit dem Dessert beginnt.
(Henri Toulouse-Lautrec)

• Eine schlechte Ehefrau ist sechzig Jahre Missernte.
(Japanisches Sprichwort)

• Ehe - Eine Lotterie, in der die Männer ihre Freiheit und die Frauen ihr Glück aufs Spiel setzen.
(Französisches Sprichwort)

• Die Ehe ist eine polizeilich anerkannte Freundschaft.
(Robert Louis Stevenson)

• Lieber ein Ehemann ohne Liebe als ein eifersüchtiger.
(Italienisches Sprichwort)

• In der Ehe gibt es keine größeren Fehler als die wiederkommenden.
(unbekannt)

• Eine Ehefrau beschert einem zwei gute Tage: den Hochzeitstag und ihren Sterbetag.
(Englisches Sprichwort)

• Die Ehe, wie sie heute gehandelt wird, dünkt mich eine gesetzliche Prostitution.
(Honoré de Balzac)

• Mit dem, was man eine gute Heirat nennt, werdet ihr das Anhängsel einer Frau werden, eine Art von Prinz-Gemahl oder der Gatte einer Königin.
(unbekannt)

• Eine Frau ist der beste Gefährte fürs Leben.
(Martin Luther)

• Ein Ehemann muss sich mehrmals häuten, damit er den Junggesellen abstreift.
(Rumänisches Sprichwort)

• Es gibt in der Liebe nur einen Frühling. Manche brechen die Ehe nur aus Sehnsucht nach ihm.
(unbekannt)




Anzeige


Nach oben

 
 

Anzeige





Nicht so wichtig - Unnützes Wissen