Über 10000 kostenlose SMS-Sprüche, Srpüche, Zitate, Aphorismen, Weisheiten, Bauernregeln und Wetterregeln für Handy, SMS oder eMail.
Sprüche und Zitate Kostenlose Grußkarten Impressum & Datenschutz

Anzeige
 
Spruch des Tages

Zufallsspruch
Lieblingsspruch


Sprüche und Zitate nach Themen:

  A     B     C     D  
  E     F     G     H  
  I     J     K     L  
  M     N     O     P  
  Q     R     S     T  
  U     V     W     XYZ  

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken II

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken III

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken IV


Anzeige




  Bei den Sprüchen wurde nach bestem Wissen darauf geachtet, dass keine Urheber- und sonstige Rechte verletzt werden. Trifft dies auf einen Spruch nicht zu, schreiben Sie bitte an juergen [at] jumk [dot] de, er wird dann sofort entfernt.

Kostenlose SMS Sprüche und Zitate: Ehrgeiz

• Der Ehrgeiz ist für die Seele, was der Hunger für den Leib ist.
(Ludwig Börne)

• Wenn beim rechten Handeln nicht mehr an den Erfolg gedacht wird, schwinden Ehrgeiz und Zorn.
(Freidank)

• Alles wirklich Wertvolle kommt nicht aus dem Ehrgeiz oder aus dem Pflichtgefühl, sondern aus der Liebe und Devotion gegenüber Menschen oder objektiven Dingen.
(unbekannt)

• Skrupeloser Ehrgeiz ist ein Resultat krankhafter Unzufriedenheit, demnach kann auch ein jeder von uns nur so dankbar sein wie seine Zufriedenheit es zulässt.
(unbekannt)

• Das eigentliche Wesen des Ehrgeizes ist nur der Schatten eines Traumes.
(William Shakespeare)

• Wenn der Ehrgeiz als Zwerg zur Welt kommt, nennt man ihn Eitelkeit.
(Sprichwort)

• Edelmut ist nur verkappter Ehrgeiz, der die kleinen Vorteile verachtet, um größeren nachzugehen.
(François Duc de La Rochefoucauld)

• Ehrgeiz: ein übermächtiges Verlangen, von seinen Feinden zu Lebzeiten geschmäht und von seinen Freunden nach dem Tode verlacht zu werden.
(Ambrose Gwinnett Bierce)

• Heftigen Ehrgeiz und Mißtrauen habe ich noch allemal beisammen gesehen.
(Georg Christoph Lichtenberg)

• Der brennende Ehrgeiz verbannt von Jugend an alle Vergnügungen, um allein zu herrschen.
(Luc de Clapiers Vauvenargues)

• Das moralische Gefühl darf in solchen Naturen nicht fehlen, welche keinen Ehrgeiz haben. Die Ehrgeizigen behelfen sich auch ohne dasselbe, mit fast gleichem Erfolge.
(Friedrich Nietzsche)

• Ach, der unselige Ehrgeiz, er ist ein Gift für alle Freuden.
(Heinrich von Kleist)

• Auch der schönste Ehrgeiz erlischt im Haushaltsbuch.
(Honoré de Balzac)

• Manch einer, der zu hoch hinaus wollte, war plötzlich unten durch.
(unbekannt)

• Ein junger Mensch sollte ehrgeizig sein, sich in jedem Stück auszuzeichnen und eher zuviel als zuwenig tun.
(Philip Dormer Stanhope)

• Es ist ein kindlicher Ehrgeiz, dadurch besonders fein wirken zu wollen, dass man es anders macht als die anderen.
(Michel Eyquem de Montaigne)

• Wenn an den Großen alles erstirbt, sogar der Ehrgeiz, grünet doch die Eitelkeit noch.
(Jean Paul)

• Ehrgeiz und Lust sprechen oft dieselbe Sprache.
(Antoine de Rivarol)

• Jeder Mann von Ehrgeiz muss gegen sein Jahrhundert mit dessen eigenen Waffen kämpfen.
(Oscar Wilde)

• Ehrgeiz - Überwältigende Sehnsucht danach, im Leben von Feinden verleumdet und im Tod von Freunden verhöhnt zu werden.
(Ambrose Gwinnett Bierce)

• Der Ehrgeiz befällt kleine Seelen leichter als große, wie Strohhütten leichter Feuer fangen als Paläste.
(Nicolas de Chamfort)

• Liebe, ein liebenswürdiger Wahnsinn - Ehrgeiz, eine ernsthafte Dummheit.
(Nicolas-Sébastien de Chamfort)

• Der Ehrgeiz nennt sich gern Berufung, vielleicht in gutem Glauben und sich selbst betrügend, scheinheilig, wie er ist.
(Victor Hugo)

• Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Versagens.
(Oscar Wilde)

• Hinter jeden erfolgreichen Mann steckte eine noch ehrgeizigere Frau.
(unbekannt)

• Begehren von Amt und Vorrecht ist Ehrgeiz.
(Thomas Hobbes)

• Gewalttätiger Eifer für die Wahrheit ist entweder Unbeherrschtheit, Ehrgeiz oder Überheblichkeit.
(Jonathan Swift)

• Der Handwerker, der es allzu gut will machen, verdirbt aus Ehrgeiz die Geschicklichkeit.
(William Shakespeare)




Anzeige


Nach oben

 
 

Anzeige





Nicht so wichtig - Unnützes Wissen