Über 10000 kostenlose SMS-Sprüche, Srpüche, Zitate, Aphorismen, Weisheiten, Bauernregeln und Wetterregeln für Handy, SMS oder eMail.
Sprüche und Zitate Kostenlose Grußkarten Impressum & Datenschutz

Anzeige
 
Spruch des Tages

Zufallsspruch
Lieblingsspruch


Sprüche und Zitate nach Themen:

  A     B     C     D  
  E     F     G     H  
  I     J     K     L  
  M     N     O     P  
  Q     R     S     T  
  U     V     W     XYZ  

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken II

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken III

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken IV


Anzeige




  Bei den Sprüchen wurde nach bestem Wissen darauf geachtet, dass keine Urheber- und sonstige Rechte verletzt werden. Trifft dies auf einen Spruch nicht zu, schreiben Sie bitte an juergen [at] jumk [dot] de, er wird dann sofort entfernt.

Kostenlose SMS Sprüche und Zitate: Himmel

0• Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen ... aber aus allen Wolken!
(unbekannt)

• Unsere Heimat aber ist der Himmel!
(Phil. 3,20)

• Jeder hat seine eigene Treppe zum Himmel.
(unbekannt)

• Der Astronom studiert im Himmel die Wunder der Schöpfung, der Bauer schaut hinauf, ob es wohl Regen gibt.
(unbekannt)

• Kinder sind eine Brücke zum Himmel.
(Sprichwort aus Persien)

• Ein aufrichtiger Gedanke kann Himmel und Erde bewegen.
(Sprichwort aus China)

• Ich bin mein Himmel und meine Hölle.
(Friedrich Schiller)

• Soweit die Erde Himmel sein kann, ist sie es in einer glücklichen Ehe.
(unbekannt)

• Wort ohne Sinn kann nicht zum Himmel dringen.
(William Shakespeare)

• Es ist schon dafür gesorgt, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen.
(unbekannt)

• Die Erde ist ein Himmel, wenn man Friede sucht, recht tut und wenig wünscht.
(Johann Heinrich Pestalozzi)

• Ich glaube nicht an den Teufel, aber wenn ich es täte, würde ich ihn mir als den Trainer vorstellen, der den Himmel zu Rekordleistungen hetzt.
(unbekannt)

• Der Himmel bewahr dich vor Wetter und Wind und vor angeblichen Freunden, die keine sind.
(unbekannt)

• Keine Angst, der Himmel fällt uns nicht auf den Kopf - er fällt auf etwas Besseres.
(unbekannt)

• Es ist eine Verwandtschaft zwischen den glücklichen Gedanken und den Gaben des Augenblicks: Beide fallen vom Himmel.
(Friedrich von Schiller)

• Mit den Beinen läuft man nicht in den Himmel.
(Simrock)

• Sei in der Welt trotz aller Mängel, so gut du kannst, ein kleiner Engel. Dann wird es dort mit Sonnenschein für dich der schönste Himmel sein.
(unbekannt)

• Eines zu sein mit Allem, das ist Leben der Gottheit, das ist der Himmel des Menschen.
(Friedrich Hölderlin)

• Wem der Himmel nicht mehr spricht, dem bleibt auch die Erde stumm.
(unbekannt)

• An dem Tag, an dem du geboren, hat der Himmel einen Engel verloren. Was dem Himmel so zerronnen, hat die Erde dafür neu gewonnen.
(unbekannt)

• Im Himmel werden wir endlich auch jene Leute wiedersehen, über deren Ableben wir uns vor Jahren von Herzen gefreut haben.
(unbekannt)

• Das Reich Gottes ist überall Friede und Freude. Da gibt es kein Hetzen und Drängen, keine Nervenzerrüttung. Man kann es an dieser Art erkennen.
(unbekannt)

• Es gibt mehr Dinge im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt.
(William Shakespeare)

• Verzicht auf Eigennutz bringt Himmel und Erde über dich!
(unbekannt)

• Mir tut es allemal weh wenn ein Mann von Talent stirbt, denn die Welt hat dergleichen nötiger als der Himmel.
(Georg Christoph Lichtenberg)

• Groß ist die Mühe, den Himmel zu ersteigen, doch für die Seele ist es eine Heimkehr.
(Lucius Annaeus Seneca)

• Nichts ist dem Sterblichen zu hoch: selbst den Himmel erstreben wir in unserer Torheit.
(Horaz)

• Er will mit Stiefeln und Sporen in den Himmel.
(unbekannt)

• Trost gibt der Himmel, von dem Menschen erwartet man Beistand.
(Ludwig Börne)

• Der Himmel ist das, was wir auf Erden so gerne hochhalten.
(unbekannt)

• Ich will nur dann in den Himmel kommen, wenn der Herr mir dafür bürgt, dass die Engel nicht als Opernsänger ausgebildet wurden.
(unbekannt)

• Wenn der Himmel einen Menschen erschaffen hat, muss es für ihn auch eine Aufgabe geben.
(unbekannt)

• Die vor dem Himmel gemein sind, sind groß vor den Menschen, die vor den Menschen groß sind, sind klein vor dem Himmel.
(Dschuang Dsi)

• Wer dein Haus zur Ruine macht, möchte sicherlich, dass du den Himmel siehst.
(Robert Louis Stevenson)

• Der Himmel ist uns überall gleich nah.
(unbekannt)

• Es kommt alles auf die Umgebung an. Die Sonne im lichten Himmelsraume hat eine viel geringere Meinung von sich als die Unschlittkerze, die im Keller brennt.
(unbekannt)

• Nichts anderes sahen die Väter, nichts anderes werden die Enkel sehen.
(Marcus Manilius)

• Wen der Himmel bewahren will, den erfüllt er mit Güte.
(Laotse)

• Kein Haus ist noch so fest, kein Himmel noch so hoch, im Balken nagt der Wurm, die Ratt im Kellerloch.
(Carl Spitteler)

• Die Unschuld hat im Himmel einen Freund!
(Friedrich Schiller)

• Dankbarkeit ist in den Himmel gestiegen und hat die Leiter mitgenommen.
(Sprichwort aus Polen)

• Möge der Himmel dich bewahren vor Gefahren, Schmerzen und Pein. Möge stets ein kleiner Schutzengel deines lieben Lebens Hüter sein.
(unbekannt)

• Wem der Himmel eine große Aufgabe zugedacht hat, dessen Herz und Willen zermürbt er erst durch Leid.
(Meng-Tzu)

• Das Himmelreich will nicht nur ersehnt, es will auch erworben werden.
(unbekannt)

• Die Krähen behaupten, eine einzige Krähe könnte den Himmel zerstören. Das ist zweifellos, beweist aber nichts gegen den Himmel, denn Himmel bedeuten eben: Unmöglichkeit von Krähen.
(unbekannt)

• Die Ehen werden im Himmel geschlossen, darum erfordert dieser Stand eine so überirdische Geduld.
(Johann Nepumuk Nestroy)

• Wieviele Sterne der Himmel, soviele Mädchen hat dein Rom.
(unbekannt)

• Wer nicht in den Himmel will, braucht keine Predigt.
(unbekannt)

• Wenn du in einem Brunnen sitzt, erscheint dir der Himmel wie eine kleine runde Scheibe.
(Lao-Tse)

• Willst du in meinem Himmel mit mir leben? So oft du kommst, er soll dir offen sein!
(Friedrich von Schiller)

• So mutig ist eine Frau, deren Liebe der Himmel gesegnet hat.
(Théodore Simon Jouffroy)

• Nun denn, wofür sind Reize wohl zu achten, die einen Himmel mir zur Hölle machten?
(unbekannt)

• Wer zum Himmel ist geborn, den sticht alle Tag ein Dorn.
(unbekannt)

• Ob der Mensch seine Pläne zustande bringt, der Himmel fügt es.
(unbekannt)

• Was vom Himmel fällt, schadet keinem.
(Sprichwort aus Deutschland)

• Des Menschen Seele gleicht dem Wasser: Vom Himmel kommt es, zum Himmel steigt es und immer wieder nieder zur Erde muss es, ewig wechselnd.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Der Himmel versperrt nicht jeden Weg.
(unbekannt)

• Der Nachteil des Himmels besteht darin, dass man die gewohnte Gesellschaft vermissen wird.
(Mark Twain)

• Wenn der Himmel einfällt, so sind alle Töpfe und Bäume zerschlagen.
(unbekannt)

• Das Tao des Himmels bevorzugt nicht, ewig gibt es dem, der sich als gut erweist.
(Laotse)

• Der Himmel hat den Menschen als Gegengewicht gegen die Mühseligkeiten des Lebens drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.
(Immanuel Kant)

• Der Himmel hilft niemals denen, die nicht handeln wollen.
(Sophokles)

• Denn solange du glücklich, wirst viele Freunde du zählen. Wenn sich dein Himmel bewölkt, findest du dich allein.
(Ovid)

• Hebe deinen Blick von der Erde zum Himmel - welch bewundernswürdige Ordnung zeigt sich da!
(Leo Tolstoi)

• Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder, könnt ihr das Reich der Himmel nicht sehen.
(unbekannt)

• Es gibt keine andere Brücke in den Himmel als das Kreuz.
(Abraham a Sancta Clara)

• Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten.
(unbekannt)

• Schwört weder beim Himmel noch bei der Erde, noch bei sonst etwas. Man muss sich auf euer einfaches Ja oder Nein verlassen können.
(unbekannt)

• Wen der Himmel liebt, dem schickt er einen Freund.
(Sprichwort aus China)

• Der Himmel ist hoch, man kann sich nicht dran halten.
(unbekannt)

• Katzengebet dringt nicht in den Himmel.
(unbekannt)

• Man kann den Himmel berechnen und die Erde ausmessen, aber das Herz eines Menschen kann man nicht bestimmen.
(unbekannt)

• Die Lieb ists schnellste Ding, sie kann für sich allein in einem Augenblick im höchsten Himmel sein.
(Angelus Silesius (Johannes Scheffler))

• Bücher sprechen zum Verstand, Freunde zum Herzen, der Himmel zur Seele und alles andere zu den Ohren.
(Sprichwort aus China)

• Wenn der Himmel einfällt, so können die Vögel keine Nestermehr bauen.
(unbekannt)

• Unternimm nie etwas, wozu du nicht das Herz hast, dir den Segen des Himmels zu erbitten.
(Georg Christoph Lichtenberg)

• Du denkst, Hunde kommen nicht in den Himmel? Ich sage dir, sie sind lange vor uns dort.
(Robert Louis Stevenson)

• Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt. Wir fällen sie und verwandeln sie in Papier, um unsere Leere darauf auszudrücken.
(Khalil Gibran)

• Kannst du kein Stern am Himmel sein, sei eine Lampe im Haus.
(Arabisches Sprichwort)

• Ehen werden im Himmel geschlossen, aber dass sie gut geraten, darauf wird dort nicht gesehen.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

• Derjenige, der das Himmelreich in diesem Leben nicht entdeckt, wird es auch im kommenden Leben nicht erfahren.
(Khalil Gibran)

• Der Himmel im Menschen bedeutet: das Göttliche anerkennen und sich davon leiten lassen.
(Emanuel Swedenborg)

• Die Ehe ist Himmel und Hölle.
(Sprichwort aus Deutschland)

• Unter freiem Himmel biegt sich kein Balke.
(unbekannt)

• Wen der Himmel bewahren will, den schützt er durch die Liebe.
(Laotse)

• Himmel ist ein Ort, wo die Bösen aufhören, dich mit ihren persönlichen Angelegenheiten zu behelligen und wo die Guten aufmerksam zuhören, wenn du deine Angelegenheiten darlegst.
(unbekannt)

• Man kann auf keinem Kissen in den Himmel rutschen.
(Deutsches Sprichwort)

• Das Werk vollbringen, sich selbst zurückziehen, so ist des Himmels Weg.
(unbekannt)

• Wenn der Himmel einfiele, bliebe kein Zaunstecken ganz.
(unbekannt)

• Vollkommenheit ist die Norm des Himmels, Vollkommenheit wollen die Norm des Menschen.
(unbekannt)

• Die in der Hölle erscheinen untereinander als richtige Menschen, im Licht des Himmels aber als Missgeburten mit grauenhaften Gesichtern und grauenhaften Körpern, also ganz in der Gestalt ihrer Bösartigkeit.
(Emanuel Swedenborg)

• Der Weg zum Himmel geht durch Kreuzdorn.
(unbekannt)

• Der Mensch kann überhaupt keinen Schritt tun ohne den Einfluss des Himmels!
(unbekannt)

• Auch durch ein Nadelöhr kann man den Himmel sehen.
(unbekannt)

• Der Himmel ist schwer zu verdienen, sprach der Abt, als er vom Bette fiel und die Nonne ein Bein brach.
(unbekannt)

• Every raindrop is a kiss from heaven.
(unbekannt)




Anzeige


Nach oben

 
 

Anzeige





Nicht so wichtig - Unnützes Wissen