Über 10000 kostenlose SMS-Sprüche, Srpüche, Zitate, Aphorismen, Weisheiten, Bauernregeln und Wetterregeln für Handy, SMS oder eMail.
Sprüche und Zitate Kostenlose Grußkarten Impressum & Datenschutz

Anzeige
 
Spruch des Tages

Zufallsspruch
Lieblingsspruch


Sprüche und Zitate nach Themen:

  A     B     C     D  
  E     F     G     H  
  I     J     K     L  
  M     N     O     P  
  Q     R     S     T  
  U     V     W     XYZ  

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken II

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken III

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken IV


Anzeige




  Bei den Sprüchen wurde nach bestem Wissen darauf geachtet, dass keine Urheber- und sonstige Rechte verletzt werden. Trifft dies auf einen Spruch nicht zu, schreiben Sie bitte an juergen [at] jumk [dot] de, er wird dann sofort entfernt.

Kostenlose SMS Sprüche und Zitate: Idee, Ideen

• Zorn macht langweilige Menschen geistreich.
(Francis Bacon)

• Menschen, die man lieb hat, und eine große Idee, die die Seele ausfüllt - was braucht man weiter?
(Anselm Feuerbach)

• Auch mit edlen Ideen kann man die Welt verwüsten.
(Jüdisches Sprichwort)

• Der Teufel hol den Einfall, der einem zu spät kommt!
(Sprichwort aus Israel)

• Es ist besser, jemandem eine Idee in den Kopf zu setzen, als ihm eine Münze in die Tasche zu stecken.
(unbekannt)

• Der Einfall war kindisch, aber göttlich schön.
(Friedrich Schiller)

• Unsere Visionen beginnen mit unseren Wünschen.
(unbekannt)

• Betrachte Konflikte immer als ein Aufeinanderprallen von Ideen, nicht von Menschen.
(unbekannt)

• Alle neuen, großartigen Ideen üben dieselbe Wirkung aus, es sind die Sonnenaufgänge der Geschichte. Die Mittagssonne begeistert nicht, nur die Morgensonne.
(Rudolf von Ihering)

• Gerade die einfachsten, die klarsten Ideen, gerade die sind meist schwerer zu verstehen.
(unbekannt)

• Eine Idee muss Wirklichkeit werden können oder sie ist nur eine eitle Seifenblase.
(Berthold Auerbach)

• Eine Idee wird darum noch nicht wahr, weil jemand sich dafür geopfert hat.
(Oscar Wilde)

• Heiterkeit ist die Mutter der glücklichen Einfälle.
(Luc de Clapier Vauvenargues)

• Die Ideen ziehen den Abzug - aber es ist der Instinkt, der die Waffe lädt.
(Donald Robert Perry Marquis)

• Eine Idee, die anregen soll, muss zu dem Einzelnen kommen mit der Wucht einer Offenbarung.
(William James)

• Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Es sind immer die einfachsten Ideen, die außergewöhnliche Erfolge haben.
(Leo Tolstoi)

• Es wäre wenig in der Welt unternommen, wenn man nur immer auf den Ausgang gesehen hätte.
(Gotthold Ephraim Lessing)

• Jede große Idee, sobald sie in Erscheinung tritt, wirkt tyrannisch.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.
(Mark Twain)

• Ereignisse sind nur die Schalen der Ideen.
(Edwin Hubbel Chapin)

• Man kann eine Idee durch eine andere verdrängen, nur die der Freiheit nicht.
(Ludwig Börne)

• Der Gedanke ist nur ein Blitz zwischen zwei langen Nächten - aber dieser Blitz ist alles.
(Henri Poincaré)

• Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben.
(Joseph Joubert)

• Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)

• Je populärer eine Idee, desto weniger denkt man über sie nach und desto wichtiger wird es also, ihre Grenzen zu untersuchen.
(unbekannt)

• Eine Idee, die nicht gefährlich ist, verdient es nicht, überhaupt eine Idee genannt zu werden.
(Oscar Wilde)

• Tritt eine Idee in ein hohlen Kopf, so füllt sie ihn völlig aus - weil keine andere da ist, die ihr den Rang streitig machen könnte.
(unbekannt)

• Das Leben ist die Idee in ihrem unmittelbaren Dasein.
(Georg Friedrich Wilhelm Hegel)

• Man kann sich wohl in einer Idee irren, man kann sich aber nicht mit dem Herzen irren.
(Fjodor Michailowitsch Dostojewski)

• Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
(Victor Hugo)

• Unter der Hülle aller Religionen liegt die Religion selbst, die Idee eines Göttlichen.
(unbekannt)

• Jedes Jahrhundert hat die Tendenz, sich als das fortgeschrittenste zu betrachten und alle andern nur nach seiner Idee abzumessen.
(unbekannt)

• Die Idee ist zwar völlig sinnlos, aber verdammt gut.
(unbekannt)

• Geniale Menschen beginnen große Werke, fleißige Menschen vollenden sie.
(Leonardo da Vinci)

• Die herrschenden Ideen einer Zeit waren stets nur die Ideen der herrschenden Klasse.
(unbekannt)

• Mir bleibt genug! Es bleibt Idee und Liebe!
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen.
(unbekannt)

• Gute Einfälle sind Geschenke des Glücks.
(Gotthold Ephraim Lessing)

• Der Staat ist die Wirklichkeit der sittlichen Idee.
(Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

• Natur und Idee lässt sich nicht trennen, ohne dass die Kunst sowie das Leben zerstört werde.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Gebt mir eine große Idee, damit ich an ihr gesunde.
(Johann Gottfried von Herder)

• Es gilt, eine Wahrheit zu finden, die Wahrheit für mich ist, die Idee zu entdecken, für die ich leben und sterben will.
(Kierkegaard)

• Idee und Erfahrung werden in der Mitte nie zusammentreffen, zu vereinigen sind sie nur durch Kunst und Tat.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Wer sich vor der Idee scheut, hat auch zuletzt den Begriff nicht mehr.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Alle Menschen haben eine Ahnung und Idee der Wahrheit in sich.
(Matthias Claudius)

• Das Wort Utopie allein genügt zur Verurteilung einer Idee.
(Jack London)

• Die Form ist das Fleisch der Idee.
(Alexander Blok)

• Nichts ist mächtiger als eine Idee zur richtigen Zeit.
(Victor Hugo)

• Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.
(Samuel Taylor Coleridge)

• Die wahre Liebe geht aus der Harmonie der Ideen oder aus dem Gegensatz der Charaktere hervor.
(Théodore Simon Jouffroy)

• Frauen inspirieren uns zu großen Dingen - und hindern uns dann, sie auszuführen.
(Alexandre Dumas)

• Ein Mann mit großen Ideen ist ein unbequemer Nachbar.
(Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach)

• Auch dem Narren ist einmal ein Einfall vergönnt, wenn er tausend Mal nachdenkt.
(unbekannt)

• Man kann eine Idee durch eine andere verdrängen, nur die der Freiheit nicht.
(Ludwig Börne)

• Es liegt im Wesen des Genies, die einfachsten Ideen auszunutzen.
(Charles Pierre Péguy)

• Der Mensch ist bereit, für jede Idee zu sterben, vorausgesetzt, dass ihm die Idee nicht ganz klar ist.
(Gilbert Keith Chesterton)

• Das Christentum ist eine Idee, und als solche unzerstörbar und unsterblich, wie jede Idee.
(Heinrich Heine)

• Wer Bambus malen will, trägt schon das Bild im Kopf.
(unbekannt)

• Das Huhn war die Idee des Eis, wie man mehr Eier erzeugt.
(Samuel Butler)

• Der Mensch ist bereit, für jede Idee zu sterben, vorausgesetzt, dass ihm die Idee nicht ganz klar ist.
(Gilbert Keith Chesterton)

• Ein Gedanke, der richtig ist, kann auf die Dauer nicht niedergelogen werden.
(Otto von Bismarck)

• Er hat eine große Idee von sich selbst und das ist die einzige Idee die er hat.
(unbekannt)

• Dem Ersten gebührt der Ruhm, wenn auch die Nachfolger es besser gemacht haben.
(Sprichwort aus Arabien)

• Gott ist das einzige Wesen, dessen Idee die Existenz beweist.
(Theodore Jouffroy)

• Weise erdenken neue Gedanken und Narren verbreiten sie.
(Heinrich Heine)




Anzeige


Nach oben

 
 

Anzeige





Nicht so wichtig - Unnützes Wissen