Über 10000 kostenlose SMS-Sprüche, Srpüche, Zitate, Aphorismen, Weisheiten, Bauernregeln und Wetterregeln für Handy, SMS oder eMail.
Sprüche und Zitate Kostenlose Grußkarten Impressum & Datenschutz

Anzeige
 
Spruch des Tages

Zufallsspruch
Lieblingsspruch


Sprüche und Zitate nach Themen:

  A     B     C     D  
  E     F     G     H  
  I     J     K     L  
  M     N     O     P  
  Q     R     S     T  
  U     V     W     XYZ  

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken II

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken III

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken IV


Anzeige




  Bei den Sprüchen wurde nach bestem Wissen darauf geachtet, dass keine Urheber- und sonstige Rechte verletzt werden. Trifft dies auf einen Spruch nicht zu, schreiben Sie bitte an juergen [at] jumk [dot] de, er wird dann sofort entfernt.

Kostenlose SMS Sprüche und Zitate: Reisen, Reisende

• Wenn ein Reisender nach Hause zurückkehrt, soll er nicht die Bräuche seiner Heimat eintauschen gegen die des fremden Landes. Nur einige Blumen von dem, was er in der Ferne gelernt hat, soll er in die Gewohnheiten seines eigenen Landes einpflanzen.
(unbekannt)

• Reisen macht einen jungen Mann an Erfahrungen alt.
(Chinesisches Sprichwort)

• Wer die Enge seiner Heimat begreifen will, der reise. Wer die Enge seiner Zeit ermessen will, studiere Geschichte.
(Kurt Tucholsky)

• Manche Leute reisen, um Neues zu sehen, aber sie sehen das Neue leider immer mit alten Augen.
(Charlotte von Kalb)

• Man reist nicht nur um anzukommen, sondern vor allem, um unterwegs zu sein.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Das Reisen lehrt Toleranz.
(Benjamin Disraeli)

• Wer nicht auszieht, kommt nicht heim.
(unbekannt)

• Freud und Leid sind Reiseleute, ziehen immer aus und ein, doch will dieses immer länger, jene kürzer bei uns sein.
(Friedrich von Logau)

• Schicke den Sohn, den du am liebsten hast, auf Reisen.
(Indisches Sprichwort)

• Das Reisen will uns eines lehren: Das Schönste bleibt stets, heimzukehren. Aufenthalt im fremden Land mehrt und kräftigt den Verstand.
(unbekannt)

• Nur wer sich auf den Weg macht, wird neues Land entdecken.
(Hugo von Hofmannsthal)

• Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ists - reise, reise!
(Wilhelm Busch)

• Fort muss ich von hier und immer fort, so weit der Himmel blau ist.
(Joseph Freiherr von Eichendorff)

• Reisen ist die angenehmste, unpraktischste und kostspieligste Art des Belehrens - weshalb es auch die Engländer zu ihrere Spezialität gemacht haben.
(Englisches Sprichwort)

• Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.
(Alexander Graham Bell)

• Fahr langsam, damit wir schneller nach Hause kommen.
(Englisches Sprichwort)

• Eine Insel ist nicht mehr wert als das Festland, wenn sie zu gross ist.
(unbekannt)

• Der, welcher in ein Land reist, bevor er einige Kenntnisse von dessen Sprache hat, geht in die Schule und nicht auf Reisen.
(Francis Bacon)

• Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muss, oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind.
(Kurt Tucholsky)

• Im Menschenleben ist es wie auf der Reise. Die ersten Schritte bestimmen den ganzen Weg.
(Arthur Schopenhauer)

• Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
(Augustinus Aurelius)

• Wer allzeit bei dem Ofen sitzt, Grillen und die Hölzlein spitzt und fremde Lande nicht beschaut, der ist ein Aff in seiner Haut.
(unbekannt)

• Je öfter du unterwegs fragst, wie weit du noch zu gehen hast, umso länger wird dir der Weg erscheinen.
(Australisches Sprichwort)

• Es ist besser, hoffnungsfroh zu reisen, als anzukommen.
(Japanisches Sprichwort)

• Die deutsche Wanderlust geht letztlich aus dem abenteuerlichen Sehnen nach einem idealen Land hervor.
(Gustav Freytag)

• Nur aufs Ziel zu sehen, verdirbt die Lust am Reisen.
(Friedrich Rückert)

• Zu Hause darfst du arm, doch auf Reisen musst du reich sein.
(Chinesisches Sprichwort)

• Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie dir an.
(Kurt Tucholsky)

• Steigst du nicht auf die Berge, so siehst du auch nicht in die Ferne.
(Chinesisches Sprichwort)

• Auch eine Reise von tausend Meilen beginnt mit einem Schritt.
(Lao-Tse)

• Vierzehn Tage Reiselust sind besser als vier Wochen Reiseluft.
(Theodor Fontane)

• Reisen ist leben, wie Leben Reisen ist.
(Jean Paul)

• Erst such dir einen Gefährten, dann begib dich auf die Reise.
(unbekannt)

• Reisen veredelt den Geist und räumt mit allen anderen Vorurteilen auf.
(Oscar Wilde)

• Der Süden ist immer da, wo man noch nicht hingekommen ist.
(Carl Spitteler)

• In der Ferne einen alten Freund zu treffen, ist wie labender Regen nach langer Trockenheit.
(Chinesisches Sprichwort)

• Fremd ist in der Ferne nur der Fremde.
(unbekannt)

• Liebe alles, was dich davonträgt, zum Beispiel Kamele und Pferde.
(Sprichwort der Beduinen)

• Wer große Reisen unternimmt, bringt große Lügen heim.
(Spanisches Sprichwort)

• Wer nach den Sternen reisen will, der sehe sich nicht nach Gesellschaft um.
(Christian Friedrich Hebbel)

• Wer an den vier Meeren Freunde hat, glaubt überall Orchideenduft zu riechen.
(Chinesisches Sprichwort)

• In der Fremde hört man mehr zu als zu Hause.
(unbekannt)

• Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Und wenn der Mensch noch so gerne immer in das Fernste schweifen möchte, er wird doch immer wieder mit der Nase auf das Nächstliegende gestoßen.
(Wilhelm Raabe)

• Wenn du jedesmal stehen bleibst, wenn ein Hund bellt, wirst du deine Reise nie beenden.
(Arabisches Sprichwort)

• Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Reisen ist tödlich für Vorurteile.
(Mark Twain)

• Wenn du ein fremdes Land betrittst, frage, was dort verboten ist.
(Konfuzius)

• Die Menschen reisen in fremde Länder und staunen über die Höhe der Berge, die Gewalt der Meereswellen, die Länge der Flüsse, die Weite des Ozeans, das Wandern der Sterne - aber sie gehen ohne Staunen aneinander vorüber.
(Augustinus Aurelius)

• Die Liebe ist eine Reise durch ein unbekanntes Land. Man muss den Mut haben alles hinter sich zu lassen, ohne zu wissen was vor einem liegt.
(unbekannt)

• Die weitesten Reisen unternimmt man mit dem Kopf.
(Joseph Conrad)

• Eine Reise ist ein vortreffliches Heilmittel für verworrene Zustände.
(Franz Grillparzer)

• Das ist das Angenehme auf Reisen, dass auch das Gewöhnliche durch Neuheit und Überraschung das Ansehen eines Abenteuers gewinnt.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Reisen sind das beste Mittel zur Selbstbildung.
(Karl Julius Weber)

• Das Beste, was man von Reisen nach Hause bringt, ist die heile Haut.
(Iranisches Sprichwort)

• Der echte Reisende ist immer ein Landstreicher, mit Freuden und Versuchungen und der Abenteuerlust.
(Konfuzius)

• Reisen sind kurze, erlebnisreiche, aufregende, manchmal langweilige Abschnitte des Lebens, die sich aus Momenten zusammensetzen, die einem den Atem rauben.
(unbekannt)

• Urlaubsreisen sind wie die Arbeit, von der man sich erholen will.
(Kurt Tucholsky)

• Die Ehe ist und bleibt die wichtigste Entdeckungsreise, die der Mensch unternehmen kann.
(Søren Kierkegaard)

• Jede Reise endet bei uns selbst.
(unbekannt)

• Ein Reisender ist ein Mensch, der sein Leben in vollen Zügen genießt.
(unbekannt)

• Nach Ägypten wäre es nicht so weit, aber bis man erst zum Südbahnhof kommt.
(Karl Kraus)

• Der Sinn des Reisens besteht darin, unsere Phantasien durch die Wirklichkeit zu korrigieren. Statt uns die Welt vorzustellen, wie sie sein könnte, sehen wir sie wie sie ist.
(Samuel Johnson)

• Auch wenn wir durch die ganze Welt reisen, um die Schönheit zu finden, müssen wir sie in uns tragen, oder wir werden sie nicht finden.
(unbekannt)

• Bleib nicht auf ebenem Feld, steig nicht zu hoch hinaus, am schönsten sieht die Welt auf halber Höhe aus.
(Friedrich Nietzsche)

• Manche Menschen reisen hauptsächlich in den Urlaub, um Ansichtskarten zu kaufen, obwohl es doch vernünftiger wäre, sich diese Karten kommen zu lassen.
(unbekannt)

• Erst im Auslande lernt man den Reiz des Heimatdialektes genießen.
(Gustav Freytag)

• Manche Reise ins Unbekannte beginnt mit dem ersten Schritt und endet mit dem zweiten.
(unbekannt)

• Das wichtigste Stück des Reisegepäcks ist und bleibt ein fröhliches Herz.
(Hermann Löns)

• Manchen bringen lange Reisen vollends ins Verderben und um die letzte Spur von Religion.
(Jean de la Bruyère)

• Reisen ist besonders schön, wenn man nicht weiß, wohin es geht. Aber am allerschönsten ist es, wenn man nicht mehr weiß, woher man kommt.
(Lao-Tse)

• Der Weg ist immer besser als die schönste Herberge.
(Miguel de Cervantes)

• Wenn du weißt, wohin du gehen willst, wirst du auch einen Weg finden.
(unbekannt)

• Zum Reisen gehört Geduld, Mut, Humor und dass man sich durch kleine widrige Zufälle nicht niederschlagen lasse.
(Adolph Freiherr von Knigge)

• Je entfernter dein Reiseziel, desto häufiger die Einladung, doch bald wiederzukommen.
(unbekannt)

• Die, die das Leben auf Reisen verbringen, erleben, dass sie viele Reisebekanntschaften haben, aber keine Freunde.
(Lucius Annaeus Seneca)

• Du hast nicht gesehen, woher du gekommen bist. Du wirst nicht sehen, wohin du gehst. Dazwischen liegt das Sichtbare - Deine Insel.
(Hindu-Weisheit)

• Störend sind beim Reisen nur die Kosten.
(Michel Eyquem de Montaigne)

• Immer radelt, immer reist, dass nur keiner bleibe. Strampelt euch das bisschen Geist vollends aus dem Leibe!
(Christian Morgenstern)

• Auf, Matrosen, die Anker gelichtet, Segel gespannt, den Kompass gerichtet.
(Wilhelm Christoph Gerhard)

• Das Leben ist eine Reise, die heimwärts führt.
(Hermann Melville)




Anzeige


Nach oben

 
 

Anzeige





Nicht so wichtig - Unnützes Wissen