Über 10000 kostenlose SMS-Sprüche, Srpüche, Zitate, Aphorismen, Weisheiten, Bauernregeln und Wetterregeln für Handy, SMS oder eMail.
Sprüche und Zitate Kostenlose Grußkarten Impressum & Datenschutz

Anzeige
 
Spruch des Tages

Zufallsspruch
Lieblingsspruch


Sprüche und Zitate nach Themen:

  A     B     C     D  
  E     F     G     H  
  I     J     K     L  
  M     N     O     P  
  Q     R     S     T  
  U     V     W     XYZ  

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken II

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken III

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken IV


Anzeige




  Bei den Sprüchen wurde nach bestem Wissen darauf geachtet, dass keine Urheber- und sonstige Rechte verletzt werden. Trifft dies auf einen Spruch nicht zu, schreiben Sie bitte an juergen [at] jumk [dot] de, er wird dann sofort entfernt.

Kostenlose SMS Sprüche und Zitate: Taufe, Taufsprüche, Geburt

• Unser Wunsch ist wohl bedacht: Für das sei immer frei und offen, was das Leben sinnvoll macht: zu lieben, zu glauben und zu hoffen! Drei Engel mögen dich begleiten für deine ganze Lebenszeit. Die Engel, die ich meine, sind Stille, Glück und Heiterkeit. In allen Dingen mit Gott zu handeln, sei deiner Seele Kraft und Gewinn. Durchs Leben stets mit Gott zu wandeln, das gebe deinem Leben Sinn.
(unbekannt)

• Zum Tauftag wünschen wir das Beste! Es möge von dem hohen Feste ein Strahlen ausgehn, das die Welt, in der Du leben wirst erhellt!
(unbekannt)

• Kinder sind die Boten des Glücks.
(Sprichwort aus China)

• Die wichtigsten Dinge im Leben kann man nicht kaufen: Glück - Gesundheit - und die Liebe eines Kindes Wir danken Gott, dass er uns ein gesundes Kind geschenkt hat.
(unbekannt)

• Hurra! Euer Sternchen ist da! Herzlichen Glückwunsch
(unbekannt)

• Neues Leben ist im Haus, schon sieht die Welt viel schöner aus. Das Baby soll viel Freude machen, soll heiter sein, soll immer lachen, gesegnet sein mit vielen Gaben noch eine schöne Zukunft haben.
(unbekannt)

• Der Nachwuchs, lange schon erwartet, ist auf der Erdenbahn gestartet. Dem Menschlein wünscht man, dass es leicht in jedem Fall sein Ziel erreicht.
(unbekannt)

• Kaum ist es angekommen, das kleine Kindchen, unser Schatz, heißen wir herzlich Dich willkommen: Du hast in unsern Herzen Platz, den schönsten Platz genommen. Wir wünschen, in dem langen Leben Dein sei kaum Trübsal, doch viel Sonnenschein!
(unbekannt)

• Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: Die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder.
(Dante Alighieri)

• Kinder sind eine Gabe Gottes. Das Zur-Welt-Kommen ist ein Geschenk.
(Psalm 127,3)

• Wir haben heute unser Kind zur Taufe gebracht. Zeige ihm den Weg, auf dem er dir folgen kann. Schenke uns die Fähigkeit, ihn auf diesem Weg zu begleiten. Lass dieses Kind immer von der Liebe und Zuwendung seiner Eltern, Paten, Großeltern und Freunde umgeben sein. Segne und beschütze unser Kind und alle, die es gern haben.
(unbekannt)

• Kinder sind eine Brücke zum Himmel.
(Sprichwort aus Persien)

• Mit jedem Kind werden alle Dinge neu geschaffen, und das Weltall wird wieder auf die Probe gestellt.
(Gilbert Keith Chesterton)

• Glücklicher Säugling! Dir ist ein unendlicher Raum noch die Wiege. Werde Mann, und dir wird eng die unendliche Welt!
(Christian Morgenstern)

• In jedem Kind liegt eine wunderbare Tiefe.
(Robert Schumann)

• Jedes Kind, das zur Welt kommt, predigt sogleich das Evangelium der Liebe.
(Karl Ferdinand Gutzkow)

• Laut erschallt der Jubelton für die stolzen Eltern und den Sohn: Zueinander mögt Ihr stets bewahren Liebe und Vertrauen - in allen Jahren.
(unbekannt)

• Sag danke, kleiner Mensch, für den Strom der Liebe, der leise durch die Welt geht.
(unbekannt)

• Der Gruß ist wirklich gut gemeint: Wir wünschen herzlich alles Beste zu diesem feierlichem Feste, das jung und alt so froh vereint. Der Tauftag möge allgemein und rundum voller Freude sein!
(unbekannt)

• Glückliches Kind, du ahnst noch nicht, wie wunderbar verwickelt und wechselvoll das Leben ist!
(Fridtjof Nansen)

• Bevor ich dich empfing, ersehnte ich dich, bevor du geboren wurdest,liebte ich dich, du warst noch keine Stunde geboren,da wäre ich für dich gestorben. Das ist das Geheimnis des Lebens.
(unbekannt)

• Ob man es bettet, ob man es wiegt ob das Kind im Körbchen liegt: So ein Kind ist wunderbar: Glückwunsch und Gruß dem Elternpaar!
(unbekannt)

• Für einen Wimpernschlag hält die Welt den Atem an. Ein neuer Stern ist erwacht, mit dir, mit deinem ersten Schrei.
(unbekannt)

• Suchet den Herrn, so werdet ihr leben!
(Amos 5,6)

• Ein Mädchen kam hereingeflogen zu uns in diese graue Welt. Der Sonnenschein ist eingezogen, das ist viel mehr als Gut und Geld. Seit heut gehn auf Schritt und Tritt zwei klitzekleine Füsschen mit!
(unbekannt)

• Wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen; so wie Gott sie uns gab, so muss man sie haben und lieben.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Gott hat seinen Engeln befohlen, dich zu behüten auf all deinen Wegen.
(Psalm 91, 11)

• Gott, der Herr, sei über dir und segne dich. Gott, der Herr, sei vor dir und leite dich. Gott, der Herr, sei neben dir und halte dich. Er sei dir Sonne und Schild, dass deine Füße feste Schritte tun.
(Sprichwort aus Irland)

• Eine Frau, die ihren Kinderwagen vor sich herschiebt, hat das Recht, zum Sieger von Sedan und zum Dichter des "Faust" zu sagen: "Bitte gehen Sie mir aus dem Wege!"
(Bismarck)

• Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt haushalten.
(Jean Paul)

• Seht, welch eine Liebe uns der Vater erwiesen hat, dass wir Gottes Kinder heißen sollen - und wir sind es auch.
(1. Johannes 3,1)

• Unser Wunsch: Viel Glück dem/der Kleinen! Mög dem Täufling leuchtend - froh stets die helle Sonne scheinen - und den Eltern ebenso!
(unbekannt)

• Unser Wunsch kommt mit Bedacht, lass dir niemals rauben, was das Leben wertvoll macht: Hoffen, Lieben, Glauben.
(F. Morgenroth)

• Der Herr spricht: Ich sende einen Engel vor dir her, der dich auf deinem Weg behütet.
(2. Mose 23,20)

• Es wird hell, weil du da bist.
(Sprichwort aus Afrika)

• Jedes neu geborene Kind ist ein Zeichen dafür, dass wir in die Welt vertrauen haben und für die Welt hoffen dürfen.
(unbekannt)

• Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst. Ich will dich mit meinen Augen leiten.
(Psalm 32,8)

• Kinder erfrischen das Leben und erfreuen das Herz.
(Friedrich Schleiermacher)

• Die Freude und das Lächeln der Kinder sind der Sommer des Lebens.
(Jean Paul)

• Solange die Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln. Sind sie älter geworden, gib ihnen Flügel.
(Sprichwort aus Indien)

• Und er nahm die Kinder in seine Arme, dann legte er ihnen die Hände auf und segnete sie.
(Markus 10,13ff))

• Zum Töchterchen/Sohn kommt pünktlich heut der Glückwunsch: Wir sind hocherfreut! Die/Der Süße soll mit Frohsinn, Lachen Euch immer neue Freude machen!
(unbekannt)

• Für Wunder brauchen wir Augen, die sehen, und ein Herz, das versteht, für ein Wunder zu danken.
(unbekannt)

• Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Welt.
(Matthäus 28,20)

• Ein Kind - das ist Liebe, die Gestalt angenommen hat. Es ist Glück, für das es keine Worte gibt. Es ist eine kleine Hand, die zurückführt in eine Welt, die man vergessen hat.
(unbekannt)

• Als du geboren wurdest, war ein regnerischer Tag. Aber es war nicht wirklich Regen, sondern der Himmel weinte, weil er einen Stern verloren hatte.
(unbekannt)

• Mache dich auf, werde Licht, denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des Herrn geht auf über dir!
(Jesaja 60,1)

• Großartig und wundervoll, unerklärlich, einfach toll, wenn Leben aus dem Nichts entsteht, ein "neuer" Mensch auf Erden geht. Sprachlos macht uns diese Kraft, die uns ein neues Leben schafft, die uns ein kleines "Du" geschenkt und unsren Blick nach innen lenkt.
(unbekannt)

• Wenn aus Liebe leben wird, bekommt das Glück einen Namen.
(unbekannt)

• Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein.
(1 Mose 12,2)

• Ich hörte aus dem Fenster ein Kinderlachen und ich wusste, es wird ein guter Tag.
(unbekannt)

• Vor Gott muss man sich beugen, weil er so groß ist, vor dem Kinde, weil es so klein ist.
(Peter Rosegger)

• Der Herr sei vor dir, um dir den rechten Weg zu zeigen.


• er Herr sei neben dir, um dich in die Arme zu schließen, um dich zu schützen gegen Gefahren.


• er Herr sei hinter dir, um dich zu bewahren vor der Heimtücke des Bösen.


• er Herr sei unter dir, um dich aufzufangen, wenn du fällst.


• er Herr sei mit dir, um dich zu trösten, wenn du traurig bist.


• er Herr sei um dich herum, um dich zu verteidigen, wenn andere über dich herfallen.


• er Herr sei über dir, um dich zu segnen.


• o segne dich der gütige Gott, heute und morgen und immer.
(Hl Patrick, aus Irland)

• Sobald eine Frau ihrem Mann ein Kind schenkt, wächst ihre Fähigkeit, sich Sorgen zu machen: Sie hört mehr Einbrecher, sie riecht mehr Verbranntes, im Theater oder beim Tanz fragt sie nach, ob ihr Mann vielleicht seinen Armeerevolver im Kinderzimmer gelassen hat.
(unbekannt)

• Die Strasse komme Dir entgegen. Der Wind stärke Dir den Rücken. Die Sonne scheine warm Dir ins Gesicht. Der Regen falle sanft auf dein Feld. Bis wir uns wieder sehen, berge Gott dich in der Tiefe seiner Hand.
(unbekannt)

• In jedem Kind träumt Gott den Traum der Liebe, in jedem Kind wacht ein Stück Himmel auf, in jedem Kind blüht Hoffnung, wächst Zukunft, in jedem Kind wird unsere Erde neu.
(unbekannt)

• Ob arm oder reich, langsam oder schnell - nur das Glück sei dein Begleiter von heute an.
(aus Irland)

• Kommt irgendwo ein Kind zur Welt, ein Engel sich daneben stellt, und Tag für Tag und Nacht für Nacht, ein Leben lang es nun bewacht.
(unbekannt)

• Kinder sind das allerhöchste Glück auf Erden. Möge euer Kind besonders glücklich werden!
(Volksgut)

• Dein erster Laut, wie einst fühl ich das gleiche Beben. Genauso winzig, doch vertraut. Auch Du ein Stück von meinem Leben. Mein erster Blick in Deine Augen bringt etwas aus der Zeit zurück, die mir die Jahre raubten. Unser erster Kuss, der uns für immer nun verbindet. Ich spür das ich Dich lieben muss - Du Kind von meinem Kinde
(unbekannt)

• Wer sagt, es gibt keine Wunder auf dieser Erde, hat noch nie die Geburt eines Kindes erlebt. Wer sagt, Reichtum ist alles, hat noch nie ein Kind lächeln gesehen. Wer sagt, diese Welt sei nicht mehr zu retten, hat vergessen, dass Kinder Hoffnung bedeuten!
(unbekannt)

• Was ich dir wünsche:


• ch wünsche dir nicht den Himmel auf Erden - aber einen Freund, der dich ganz versteht.


• ch wünsche dir nicht die große Karriere - nur den guten Weg, den du gehen kannst.


• ch wünsche dir nicht, dass du hart wirst und kalt - doch die Kraft zum Protest, wenn Unrecht geschieht.


• ch wünsche dir nicht allen Reichtum der Welt - och ganz viel von dem, was man Hoffnung nennt.


• ch wünsche dir nicht Erfolg, der dich stolz macht - aber die Liebe, dich dich verwandeln kann.
(unbekannt)

• Jedes Baby, das das Licht der Welt erblickt, ist schöner als das vorhergehende.
(Charles Dickens)

• Vier Füße groß und klein gingen lange Zeit allein, nun gehn auf Schritt und Tritt zwei winzig kleine Füßlein mit.
(unbekannt)

• Es ist eine große Verantwortung, sagt die Vorsicht. Es ist eine enorme Belastung, sagt die Erfahrung. Es ist das größte Glück, sagt die Liebe. Es ist unser Kind, sagen wir. Einzigartig und kostbar.
(unbekannt)

• Erblickt ein Kind das Licht der Welt erscheint ein Stern am Firmament, er strahlt für dich tagaus, tagein und wird dein Wegbegleiter sein, er schützt dich vor Gefahr und Leid schenkt dir viel Glück und Heiterkeit.
(unbekannt)

• Wir wünschen euch und eurem Kinde an Glück, so viel das Herz nur fasst. Es soll ein fröhlich Kinde werden und euch zur Freude gut gedeihn. Ihm leuchte im Gestrüpp der Erden des Lebens schönster Sonnenschein.
(unbekannt)

• Glückwunsch zur Tochter! Welch ein Schatz! Und sicher stimmt auch dieser Satz: Ein Töchterchen, anmutig, fein, ist stets des Hauses Sonnenschein!
(unbekannt)

• Nun schreib ins Buch des Lebens, Herr, ihre Namen ein, und lass sie nicht vergebens dir zugeführet sein.
(unbekannt)

• Nie haben wir einen Augenblick sehnlicher erwartet. Nie einen Augenblick befreiter erlebt. Nie haben wir einen Augenblick tiefer geliebt. Nie einem Augenblick tiefer gedankt. In diesem Augenblick bist du geboren.
(unbekannt)

• Ich werde einen Engel schicken, der dir vorausgeht. Er soll dich auf dem Weg schützen und dich an den Ort bringen, den ich bestimmt habe. Achte auf ihn und hör auf seine Stimme.
(2. Psalm 94,18)

• Du kleiner Mensch ganz ohne Ahnung, was Leben heißt und Leben ist, du bist uns eine ernste Mahnung, weil du des Lebens Sinnbild bist. Drum wünschen wir dir für dein Leben: lass Gott dir Ziel und Richtung geben.
(unbekannt)

• Manche mögen einen Knaben, manche eine Tochter haben manche, die vernünftig sind, warten einfach auf das Kind. Nun ists da, nun ists passiert. Man wünscht Glück, man gratuliert!
(unbekannt)

• Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder, könnt ihr das Reich der Himmel nicht sehen.
(unbekannt)

• Du hast mich wunderbar geschaffen.
(Psalm 139,14)

• Da werden Hände sein, die Dich tragen und Arme, in denen Du sicher bist und Menschen, die Dir ohne Fragen zeigen, dass Du willkommen bist.
(unbekannt)

• Was ist ein Kind? - Das was ein Haus glücklicher, die Liebe stärker, die Geduld größer, die Hände geschäftiger, die Nächte kürzer, die Tage länger und die Zukunft heller macht!
(unbekannt)

• Möge dem Kind die Sonne scheinen,


• ög es im Leben mehr Lachen als weinen,


• öge es Sehnsucht und Freiheit spüren,


• öge es die Liebe zum Blühen bringen,


• ög es im Leid voller Hoffnung bleiben Menschen und Erde ins Herz sich schreiben,


• öge dem Kind das Gute begegnen mög die umfassende Liebe es segnen,
(unbekannt)

• Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.
(Psalm 139,5)

• Ein Schwesterchen hurra, ein Schwesterchen ist da! Nun wollen wir es schützen vor Dieben und vor Blitzen! Wir kochen ihm ein Süppchen und schenken ihm ein Püppchen. Wir wollen ihm im Leben all unsere Liebe geben!
(Volksgut)

• Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr.


• rsteres wird gern geübt, weil es allgemein beliebt.


• elbst der Lasterhafte zeigt, dass er gar nicht abgeneigt;


• ur will er mit seinen Sünden keinen guten Zweck verbinden.


• ondern, wenn die Kosten kommen, fühlet er sich angstbeklommen.


• ieserhalb besonders scheut, er die fromme Geistlichkeit, denn ihm sagt ein stilles Grauen:


• a sind Leute, welche trauen.
(Wilhelm Busch)

• Was kann es Schöneres geben, als ein kleines neues Leben!
(unbekannt)

• Die Geburt bringt nur das Sein zur Welt, die Person wird im Leben erschaffen.
(Theodore Jouffroy)

• Glückwunsch zum erfüllten Traum! Mag das Kind auch lauthals brüllen und das Heim mit Lärm erfüllen: Schönres Lärmen gibt es kaum!
(unbekannt)

• Die Welt hat einen Augenblick stillgestanden und ein Stern wurde geboren! Herzlichen Glückwunsch zur Geburt
(unbekannt)

• Ein kleiner Mensch kam auf die Welt und ein Traum wurde wahr.
(unbekannt)




Anzeige


Nach oben

 
 

Anzeige





Nicht so wichtig - Unnützes Wissen