Über 10000 kostenlose SMS-Sprüche, Srpüche, Zitate, Aphorismen, Weisheiten, Bauernregeln und Wetterregeln für Handy, SMS oder eMail.
Sprüche und Zitate Kostenlose Grußkarten Impressum & Datenschutz

Anzeige
 
Spruch des Tages

Zufallsspruch
Lieblingsspruch


Sprüche und Zitate nach Themen:

  A     B     C     D  
  E     F     G     H  
  I     J     K     L  
  M     N     O     P  
  Q     R     S     T  
  U     V     W     XYZ  

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken II

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken III

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken IV


Anzeige




  Bei den Sprüchen wurde nach bestem Wissen darauf geachtet, dass keine Urheber- und sonstige Rechte verletzt werden. Trifft dies auf einen Spruch nicht zu, schreiben Sie bitte an juergen [at] jumk [dot] de, er wird dann sofort entfernt.

Kostenlose SMS Sprüche und Zitate: Trennung, Abschied

• Ich ertrinke in einem Meer aus Tränen und sterbe in einem Fluß aus Traurigkeit. Meine Liebe ruht in einer Pfütze aus Hoffnung!
(unbekannt)

• Wie rasch ist Abschied genommen, wie lange dauert es bis zum Wiedersehen!
(Sprichwort aus China)

• Obwohl wir nicht mehr zueinander gehören, wirst du immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben.
(unbekannt)

• Wenn man einander schreibt, ist man wie durch ein Seil verbunden.
(Franz Kafka)

• Zeit heilt nicht alle Wunden, aber sie lehrt uns mit dem Schmerz umzugehen.
(unbekannt)

• Du sagtest, wir trennen uns in Freundschaft - Ich dachte, wir trennen uns nie!
(unbekannt)

• Oft ist das Wiedersehen erst die Trennung.
(Friedrich Hebbel)

• Was er ist und was er war, das wird uns erst beim Abschied klar.
(unbekannt)

• Ich fühl mich so allein, möchte bei Dir sein. Komm wieder zurück, sonst werd ich verrückt!
(unbekannt)

• Man trifft sich, man lernt sich kennen. Man liebt sich und muss sich trennen.
(unbekannt)

• Du bist der Engel in meinem Traum, der Prinz der mich mit einem Kuss erweckt! Ohne dich ist mein Leben sinnlos, bitte komm zurück ICH LIEBE DICH!
(unbekannt)

• Entfernung und lange Abwesenheit tun jeder Freundschaft Eintrag.
(unbekannt)

• Beurteile einen Menschen nie nach seiner Fröhlichkeit, ich habe schon oft gelacht um nicht weinen zu müssen.
(unbekannt)

• Ich bedauere nicht die Trennung. Ich bedauere nicht den Streit. Doch ich bedauere all jene verpaßten Gelegenheiten grundloser Zärtlichkeit.
(unbekannt)

• Der Kampf, um mit der Enttäuschung fertig zu werden, ist ein sehr zäher und langwieriger Kampf.
(unbekannt)

• Nur noch einmal eine Chance von dir . Und mein Leben hätte wieder einen Sinn.
(unbekannt)

• Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt in uns eine Spur, die nie ganz verweht!
(unbekannt)

• Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir ungefragt weggehen und Abschied nehmen müssen.
(unbekannt)

• Die Zeit neben dir war schön, doch ich muss gehen! Lass uns erwachsen darüber stehen. Ciao, alles Gute, auf Wiedersehen!
(unbekannt)

• Es wär so schön gewesen, es hat nicht sollen sein
(unbekannt)

• Tränen sind die besten Freunde, denn sie kommen, wenn andere dich schon längst verlassen haben.
(unbekannt)

• Hin und her gerissen zwischen der Freiheit, die ich will und zwischen der Hoffnung, wieder zurück zu können mit der Angst wieder Gefangene der Gefühle zu sein.
(unbekannt)

• Vorbei ist vorbei, für immer vorbei. Du hast dich entschieden, Du hast mich gequält und jetzt fahr zur Hölle, verlass meine Welt.
(unbekannt)

• Möge dein Weg dir freundlich entgegenkommen.
Möge die Sonne dein Gesicht erhellen. Möge der Wind dir den Rücken stärken und der Regen um dich herum die Felder tränken.
Möge der gütige Gott dich in seinen Händen halten.
(Sprichwort aus Irland)

• Trauere und klage, bis du dich leer fühlst. Du kannst diesen Platz dann mit Lebendigkeit füllen.
(unbekannt)

• Weine nicht weil es aus ist sondern lächle weil es schön war!
(unbekannt)

• Nichts ist so, wie es mal war, ohne dich! Ist dir das klar?
(unbekannt)

• Wenn eine Beziehung auseinander geht, ist es nicht nur Liebeskummer der dich weinen lässt. Sondern auch der Verlust einer liebgewonnenen Gewohnheit.
(unbekannt)

• Ein Abschied schmerzt immer, auch wenn man sich schon lange darauf freut.
(Arthur Schnitzler)

• Vergiss was gewesen, denk nicht an einst. Es kehrt nicht zurück, wie sehr du auch weinst.
(unbekannt)

• Man sieht erst wie sehr man einen Menschen braucht, wenn man merkt, dass man ihn verliert!
(unbekannt)

• Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer.
(unbekannt)

• Kämpfe nicht mehr um mich - es hat keinen Sinn mehr. Deine Eifersucht war unbegründet, doch nun kann ich nicht mehr - es geht nicht mehr so weiter, es ist aus.
(unbekannt)

• Wenn man einen Menschen verliert, den man geliebt hat, dann stirbt ein Stück seines eigenen Lebens mit ihm. Aber wenn man sich etwas von dem bewahrt, das sich einem durch ihn an innerem Reichtum erschlossen hat, wird er in einem gegenwärtig und durch einen selber hindurch auch in Zukunft lebendig sein.
(unbekannt)

• Die Strasse komme dir entgegen, der Wind stärke dir den Rücken, die Sonne scheine warm in dein Gesicht, der Regen falle sanft auf deine Felder. Bis wir uns wieder sehen, berge dich Gott in der Tiefe seiner Hand.
(unbekannt)

• Abschiedsworte müssen kurz sein wie eine Liebeserklärung.
(Theodor Fontane)

• Anfangs wollt ich fast verzagen, und ich glaubt, ich trüg es nie, und ich hab es doch getragen - aber fragt mich nur nicht wie?
(Heinrich Heine)

• Wenn einem alles gegen den Strich geht, sollte man einen Punkt machen.
(unbekannt)

• Wenn du mal vorhast, mich zu verlassen, dann lass mich einfach im Regen stehen. Denn da wird man meine Tränen nicht sehen!
(unbekannt)

• Irgendwann sagt man: für immer! Irgendwann sagt man: machs gut! Wer aber sagt: so ist das Leben! Der weiß nicht, wie weh so was tut.
(unbekannt)

• Und sind wir auch fern voneinander, so bleiben die Herzen sich nah, und alle, ja alle wirds freuen, wenn einem was Gutes geschah.
(unbekannt)

• Was der Sonne entgegenwandert, lässt den Schatten hinter sich.
(unbekannt)

• Gehe nicht ohne Gruß und Wort einfach von zu Hause fort, nicht dass es dann geschieht und du es nie wieder siehst.
(unbekannt)

• Welche Schmerzen verursacht nicht die Trennung, welche Sehnsucht und Entbehrungen birgt nicht die Zukunft
(Fridtjof Nansen)

• DU hast uns Freude geschenkt. WIR haben Dich sehr geliebt. DU gehörtest nicht uns. DU gehörtest nicht mir.
(unbekannt)

• Das Sprichwort sagt, die Zeit heilt Wunden. Aber nicht bei mir! Denn immer wenn ich Dich sehe, platzen die Narben in meinem Herzen.
(unbekannt)

• Eine Träne läuft über mein Gesicht, soll dir sagen ich vermisse dich. Diese Träne wird erst vergehen, wenn wir zwei uns wieder sehen!
(unbekannt)

• Ein Mann muss scheiden, eh ins Aug ihm die Tränen treten.
(Friedrich Hebbel)

• Glücklich sind wir zwei gegangen immer gleichen Schritts. Was du vom Schicksal hast empfangen, ich empfing es mit. Doch nun heißt es Abschied nehmen und mir wird so bang, jeder muss alleine gehen seinen letzten Gang.
(unbekannt)

• In jeder großen Trennung liegt ein Keim von Wahnsinn; man muss sich hüten, ihn nachdenklich auszubrüten und zu pflegen.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Trennung lässt matte Leidenschaften verkümmern und starke wachsen, wie der Wind die Kerze verlöscht und das Feuer entzündet.
(François Duc de La Rochefoucauld)

• Hand in Hand ein letztes Mal, ein letztes Wort, ein letzer Kuss, ein letzter Tanz im leeren Saal, die Sonne brennt, ertrinkt im Fluss.
(unbekannt)

• Über das Kommen mancher Leute tröstet uns oft nichts als die Hoffnung auf ihr Gehen.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

• Wer alle Brücken abbricht, muss schwimmen können.
(François de la Rochefoucauld)

• Zwei Täublein am Bache, zwei Täublein am See, die küssten sich leise und sagten: Ade
(unbekannt)

• Du bist nicht mehr da, wo du warst, aber du bist überall da, wo wir sind.
(unbekannt)

• Meistens hat, wenn zwei sich scheiden, einer etwas mehr zu leiden.
(Wilhelm Busch)

• Abschied ist immer ein wenig Sterben.
(Sprichwort aus Frankreich)

• Was du erhälst, nimm ohne Stolz an. Was du verlierst, gib ohne Trauer auf.
(Marc Aurel)

• Gottes Segen möge dich begleiten - heute, morgen und zu allen Zeiten.
(unbekannt)

• Ich bin hier, schau an die Wände und denke über dich und mich nach! Erinnerungen kommen auf, ich lächle, doch nicht lange, denn ich weiß, dich und mich wird es nie mehr geben!!
(unbekannt)

• Ich habe die Bilder und die Briefe von Dir zerrissen und vernichtet, nicht weil ich dich hasse, sondern aus Selbstschutz.
(unbekannt)

• Es gibt ein Rätsel dass ich leider nie Verstand, das zwei Menschen die sich liebten tun als hätten sie sich nie gekannt.
(unbekannt)

• Weil Träume nicht real sind, weil Telefongespräche keine Küsse sind, weil Mails nicht kuscheln ist, darum vermiss ich dich jeden tag so sehr.
(unbekannt)

• Traurig sein ist sicher schwer,
man spürt kein Glück, kein leben mehr.
Wenīs nicht betrifft, den kümmertīs kaum,
denkt weiter an den schönen Traum.
Doch sag mir warum trauern wir?
Gibtīs einen derīs erklären kann?
Gründe gibt es schrecklich viele,
1000 tränenreiche Ziele, die oft nicht zu erreichen sind -
so leer die Herzen dann auch sind.
Es fällt mir schwer, nun zu verstehn, das wir uns nie wieder sehn!
Ja ich wein und steh dazu, doch du fehlst mir nunmal sooo!
(unbekannt)

• Verlasse nie den, den du liebst für jemanden, der dir gefällt, denn der, der dir gefällt, verlässt dich für jemanden den er liebt.
(unbekannt)

• Wenn die Sonne des Lebens untergeht, dann leuchten die Sterne der Erinnerung.
(Joh. 16,22)

• Leben und Leben lassen - genau das werde ich tun, mein Leben leben und Dich lassen.
(unbekannt)




Anzeige


Nach oben

 
 

Anzeige





Nicht so wichtig - Unnützes Wissen