Über 10000 kostenlose SMS-Sprüche, Srpüche, Zitate, Aphorismen, Weisheiten, Bauernregeln und Wetterregeln für Handy, SMS oder eMail.
Sprüche und Zitate Kostenlose Grußkarten Impressum & Datenschutz

Anzeige
 
Spruch des Tages

Zufallsspruch
Lieblingsspruch


Sprüche und Zitate nach Themen:

  A     B     C     D  
  E     F     G     H  
  I     J     K     L  
  M     N     O     P  
  Q     R     S     T  
  U     V     W     XYZ  

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken II

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken III

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken IV


Anzeige




  Bei den Sprüchen wurde nach bestem Wissen darauf geachtet, dass keine Urheber- und sonstige Rechte verletzt werden. Trifft dies auf einen Spruch nicht zu, schreiben Sie bitte an juergen [at] jumk [dot] de, er wird dann sofort entfernt.

Kostenlose SMS Sprüche und Zitate: Wissen

• Wissen ist Macht.
(Francis Bacon)

• Die Zeit wird kommen, wo unsere Nachkommen sich wundern, da wir so offenbare Dinge nicht gewußt haben.
(Lucius Annaeus Seneca)

• Sag nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.
(Matthias Claudius)

• Das Wissen ist lang, das Leben ist kurz, und wer nichts weiß, der lebt auch nicht.
(Gracián y Morales)

• Wer Wissen hat, lasse andere ihr Licht daran entzünden.
(Margaret Fuller)

• Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen.
(Mark Twain)

• Was Gott an und für sich ist, wissen wir so wenig als ein Käfer weiß, was ein Mensch ist.
(Ulrich Zwingli)

• Jeder Wissende irrt sich, und jedes edle Pferd stolpert.
(unbekannt)

• Es gibt nur zwei Arten von Menschen, die wirklich fesseln - Leute, die alles wissen, und Leute, die überhaupt nichts wissen.
(Oscar Wilde)

• Die Männer, die mit den Frauen am besten auskommen, sind dieselben, die wissen, wie man ohne sie auskommt.
(Charles Baudelaire)

• Die Alten hatten ein Gewissen ohne Wissen. Wir heutzutag haben das Wissen ohne Gewissen.
(Julius Wilhelm Zincgref)

• Das menschliche Gehirn ist eine großartige Sache. Es funktioniert bis zu dem Zeitpunkt, wo du aufstehts, um eine Rede zu halten.
(Mark Twain)

• Man kann vieles unbewusst wissen, indem man es nur fühlt, aber nicht weiß.
(Fjodor Michailowitsch Dostojewski)

• Wer nichts weiß, muss alles glauben.
(Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach)

• Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.
(Sprichwort aus China)

• Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
(Epiktet)

• Ich, der ich weiß, mir einzubilden, dass ich weiß, nichts zu wissen, weiß, dass ich nichts weiß. (Ich weiß, dass ich nichts weiß.)
(Sokrates)

• Denken und Wissen sollten immer gleichen Schritt halten. Das Wissen bleibt sonst tot und unfruchtbar.
(Wilhelm von Humboldt)

• Das Wissen hat bittere Wurzeln, aber seine Früchte sind süß.
(unbekannt)

• Das ist bitter für einen Menschen, bei allem Wissen keine Macht zu haben.
(Herodot)

• Der Mensch lernt, solange er lebt, und stirbt doch unwissend.
(unbekannt)

• Was ist Wissen, das nicht von der Liebe ausgeht?
(Bettina von Arnim)

• Wissen ist mehr wert als Haben.
(Sprichwort aus Italien)

• Das Wissen bläst auf, aber die Liebe bessert.
(Bibel)

• Das Wissen ist ein Quell, der unversieglich quillt, den nie der Durst erschöpft und der den Durst nie stillt.
(Friedrich Rückert)

• Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

• Der Mann, der behauptet, über alles Bescheid zu wissen, heiratet seine eigene Mutter.
(unbekannt)

• Wissen ist ein Schatz, der seinen Besitzer überallhin begleitet.
(Sprichwort aus China)

• Wer liebt, lernt wissen, das Wissen lehrt Liebe.
(Bettina von Arnim)

• Alles wahre Wissen widerspricht dem gesunden Menschenverstand.
(Mandell Creighton)

• Allwissend bin ich nicht; doch viel ist mir bewußt.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Alles Wissen ist Erinnerung.
(Thomas Hobbes)

• Willst du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und Gelehrten.
(Sprichwort aus Asien)

• Es gibt nichts neues unter der Sonne, aber es gibt eine Menge alter Sachen, die wir nicht wissen.
(Ambrose Gwinnett Bierce)

• Instinkt ersetzt die Intelligenz.
(Gustave Flaubert)

• Viel weiß, wer weiß, dass er nichts weiß.
(Sprichwort aus Italien)

• Eigentlich weiß man nur, wenn man wenig weiß. Mit dem Wissen wächst der Zweifel.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen.
(Benjamin Franklin)

• Nur wer weiß, wohin er fährt, weiß auch, welcher Wind gut ist.
(Friedrich Wilhelm Nietzsche)

• Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist ein Laster.
Wissen, aber sich dem Nichtwissenden gleich verhalten, ist Weisheit.
(Sprichwort aus China)

• Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Wie wenig wir wissen, erkennen wir, wenn unsere Kinder anfangen zu fragen.
(unbekannt)

• Unser Wissen ist Vermutung, und unser Tun ist Streben.
(Theodor Gottlieb von Hippel)

• Hast du Wissen erworben, was fehlt dir? Fehlt dir Wissen, was hast du erworben?
(Talmud)

• Es ist ein schlimmes Schicksal, wissend zu sein, wo unser Wissen keinen Dank gewinnt.
(Sophokles)

• Zwar weiß ich viel, doch möcht ich alles wissen.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.
(Theodor Fontane)

• Die wahrhaft Wissenden sind demütig, die wahrhaft Mächtigen sind zurückhaltend.
(Joseph Rudyard Kipling)

• Überall geht ein frühes Ahnen dem späten Wissen voraus.
(Alexander Freiherr von Humboldt)

• Wahrlich ein köstliches Gut ist tief eingehendes Wissen, aber zuletzt doch nur, weil es ein Können gebiert.
(Emanuel von Geibel)

• Alles Wissen besteht in einer sicheren und klaren Erkenntnis.
(René Descartes)

• Es gibt nur ein einziges Gut für den Menschen: Die Wissenschaft. Und nur ein einziges Übel: Die Unwissenheit.
(Sokrates)

• Genie besteht immer darin, dass einem etwas Selbstverständliches zum ersten Mal einfällt.
(Hermann Bahr)

• Glauben und Wissen verhalten sich wie die zwei Schalen einer Waage: in dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.
(Arthur Schopenhauer)

• Ich schäme mich nicht zu bekennen, dass ich nicht weiß, was ich nicht weiß.
(Marcus Tullius Cicero)

• Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean.
(Sir Isaac Newton)

• In einen hohlen Kopf geht viel Wissen.
(Karl Kraus)

• Nichts wird so fest geglaubt wie das, was wir am wenigsten wissen.
(Michel de Montaigne)

• Gebildet ist, wer weiß, wo er findet, was er nicht weiß.
(Georg Simmel)

• Das Gewissen hindert uns nicht, Sünden zu begehen. Aber es hindert uns leider, die Sünden zu geniessen.
(Samuel Butler)

• Das große Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern Handeln.
(Herbert Spencer)

• Heutigentags sagen und schreiben viele Gelehrte mehr, als sie wissen; in den alten Zeiten wußten einige mehr, als sie schrieben.
(Matthias Claudius)

• Sei dir bewußt, was du weißt. Was du hingegen nicht weißt, das gib zu. Das ist das richtige Verhältnis zum Wissen.
(Konfuzius)

• Ein Mensch kann nicht alles wissen, aber etwas muss jeder haben, was er ordentlich versteht.
(Gustav Freytag)

• Alles Wissen geht aus einem Zweifel hervor und endigt in einem Glauben.
(Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach)

• Ein Buch ist ein Spiegel, aus dem kein Apostel herausgucken kann, wenn ein Affe hineinblickt.
(Georg Christoph Lichtenberg)

• Ich habe in meinem Leben schon mehr vergessen als du jemals Wissen wirst!
(unbekannt)

• Knowledge is Power. Power offers possibilities. Many possibilities mean Freedom!
(unbekannt)




Anzeige


Nach oben

 
 

Anzeige





Nicht so wichtig - Unnützes Wissen