Über 10000 kostenlose SMS-Sprüche, Srpüche, Zitate, Aphorismen, Weisheiten, Bauernregeln und Wetterregeln für Handy, SMS oder eMail.
Sprüche und Zitate Kostenlose Grußkarten Impressum & Datenschutz

Anzeige
 
Spruch des Tages

Zufallsspruch
Lieblingsspruch


Sprüche und Zitate nach Themen:

  A     B     C     D  
  E     F     G     H  
  I     J     K     L  
  M     N     O     P  
  Q     R     S     T  
  U     V     W     XYZ  

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken II

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken III

Eure eingesandten Specials, Gedichten und Gedanken IV


Anzeige




  Bei den Sprüchen wurde nach bestem Wissen darauf geachtet, dass keine Urheber- und sonstige Rechte verletzt werden. Trifft dies auf einen Spruch nicht zu, schreiben Sie bitte an juergen [at] jumk [dot] de, er wird dann sofort entfernt.

Kostenlose SMS Sprüche und Zitate: Worte, Wörter

• Für gewöhnlich stehen nicht die Worte in der Gewalt des Menschen, sondern die Menschen in der Gewalt der Worte.
(Hugo von Hofmannsthal)

• Beurteile einen Menschen lieber nach seinen Handlungen als nach seinen Worten; denn viele handeln schlecht und sprechen vortrefflich.
(Matthias Claudius)

• Viele Worte frommen nicht den Scheidenden.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Das Wort gleicht der Biene: Es hat Honig und Stachel.
(Talmud)

• Um einander zu verstehen brauchen die Menschen nur wenige Worte. Viele Worte brauchen sie nur, um sich nicht zu verstehen.
(unbekannt)

• Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Die Wahrheit bedarf nicht viel Worte, die Lüge kann nie genug haben.
(unbekannt)

• Lebt das Wort, so wird es von Zwergen getragen, ist das Wort tot, so können es keine Riesen aufrechterhalten.
(Heinrich Heine)

• Das Wort ist tot, der Glaube macht lebendig.
(Friedrich Schiller)

• Ein ausgesprochenes Wort fordert sich selbst wieder.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist der gleiche wie zwischen einem Blitz und einem Glühwürmchen.
(Mark Twain)

• Das schwere Herz wird nicht durch Worte leicht. Doch können Worte uns zu Taten führen.
(Friedrich Schiller)

• Das Wort verwundet leichter, als es heilt.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Wo Worte selten sind, haben sie Gewicht.
(William Shakespeare)

• Nicht Worte sollen wir lesen, sondern den Menschen, den wir hinter den Worten fühlen.
(Samuel Butler)

• Schnell fertig ist die Jugend mit dem Wort.
(Friedrich Schiller)

• Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Jedes Wort ist ein Vorurteil.
(Friedrich Wilhelm Nietzsche)

• Zuerst verwirren sich die Worte, dann verwirren sich die Begriffe, und schließlich verwirren sich die Sachen.
(Sprichwort aus China)

• Eines Mannes Taten sind auch sein Wort.
(Mark Twain)

• Durch wenig gute Worte lösen sich beschwerliche Knoten.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Die Zeit entschuldigt, wie sie tröstet, Worte sind in beiden Fällen von wenig Kraft.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Lass mein Schweigen dir sagen, was keine Worte sagen können.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Das Wort Freiheit klingt so schön, daß man es nicht entbehren könnte, und wenn es einen Irrtum bezeichnete.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Ein Ehemann darf sich in Gegenwart eines Dritten gegen seine Frau niemals ein feindseliges Wort erlauben.
(Honoré de Balzac)

• Gedanken sollen aus der Seele geboren werden, Wörter aus den Gedanken und Sätze aus den Worten.
(Joseph Joubert)

• Ein Wort schwebt über uns.
Ein Wort verbindet uns.
Ein Wort trägt uns.
Ein Wort das jeder kennt - LIEBE.
(unbekannt)

• Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.
(Talmud)

• Es geht nicht darum wie schön ein Satz formuliert wird, sondern wie ehrlich er gemeint ist.
(unbekannt)




Anzeige


Nach oben

 
 

Anzeige





Nicht so wichtig - Unnützes Wissen